Vortrag: Pflege eines Kalkmagerrasens im Lörmecketal durch Ziegenbeweidung

Die Magertriften am „Hohen Stein“ gehörten zu dem ortsferneren Teil der ehemaligen Kallenhardter Hutung und wurden noch bis Mitte der 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts als Ziegenhude genutzt. Nach Aufgabe der traditionellen Nutzung setzten eine allmähliche Verbrachung und Verbuschung der wertvollen Kalk-Magerrasen mit ihren speziell angepaßten Lebensgemeinschaften ein. In dem Vortrag wird die Entwicklung der Flächen seit Wiederaufnahme der Ziegenbeweidung in 2006 vorgestellt.

 

Referenten: Dr. Hans Jürgen Geyer (ABU, Biol. Station Kreis Soest), Bernd Margenburg (NABU Kreis Unna)

Am 14.03.2013 um 19 Uhr im Rabencafé in Kallenhardt

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.bund-loermecketal.de/vortrag-pflege-eines-kalkmagerrasens-im-lormecketal-durch-ziegenbeweidung/

1 Kommentar

    • Georg auf 23. März 2013 bei 22:35

    Ziegen zum kurzhalten der Kaarstflächen finde ich ideal! Erhält die Kulturlandschanschaft, alles bleibt naturnah belassen!
    Kein Käfer ;Raupe oder Larve wird geschreddert! Ich hasse diese Rasentrimmer“! Aber schlimmer, es wird mit 500 PS -Traktoren alles ohne Sinn und Verstand geschreddert! Die Landschaftspfleger sind wohl sehr jung und haben nur einen
    Joystick zur Bedienung der Maschine beigebracht bekommen!
    Vielleicht ein Ansatz dort einmal Einfluß (Bildung) zu nehemen!

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.