Die etwas andere Ostereiersuche

Gehen Sie mit uns auf Eiersuche durch Kallenhardt – mit Karte, Grips uns Navigationsgerät.

Geocaching heißt das Spiel, das heute hunderttausende faszinierte Anhänger hat und das auch uns Naturfreunde immer wieder begeistert. Mit dieser Aktion möchten wir ein weiteres Mal Werbung für das Hobby in der freien Natur machen und Interessierten eine kleine Einführung geben.

In bis zu 4 Gruppen von etwa 5 Personen möchten wir also mit Ihnen nach feiertäglichem Kaffeetrinken einen kleinen Ortsrundgang machen und dabei einen eigenen, neuen Multicache absolvieren. Das bedeutet, wir suchen mithilfe eines GPS-Gerätes versteckte Hinweise und lösen kleine Rätsel, um schlussendlich das Ziel-Ei finden zu können.

Treffpunkt (geändert):
8.4.2012,
17:00 Uhr,
St. Clemens Kirche
Kirchstrasse 21
BUND Ausstellungshütte am Kattenstein,
(nahe Am Kattenstein 7)
Kallenhardt

Bei Interesse melden Sie sich bitte ONLINE (HIER KLICKEN) oder telefonisch unter 0171/4623663 (ab 18:00 Uhr) an.

Alle Infos rund ums Geocaching: http://www.cachewiki.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.bund-loermecketal.de/die-etwas-andere-ostereiersuche/

2 Kommentare

    • Georg auf 6. März 2012 bei 00:30

    Mmh! Schade, bin erst am 16. in Warstein vor Ort.
    Es gibt auch viele Geo-Cacher die rücksichtlos durch die Natur preschen!
    Bei der teilweise hohen Besucherzahl, besonders in den Grüngürteln um die größeren Städte, leidet doch so manches Naturgewachsene!
    Auswüchse wie das „Field of Fame“ südwestlich Koblenz ist ein Paradebeispiel dafür!
    Alles in Maßen und einen Cache dicht machen wenn die ersten Trampelpfade sichtbar werden!
    D i e s e s wird doch bestimmt vermittelt!?
    Viele Grüße in die alte Heimat
    Georg

  1. Hallo Georg,
    Schade, dass Du nicht dabei sein kannst.
    Du hast recht, es ist natürlich auch so, dass gewisse Cacher vieles kaputt machen. Wir selbst haben uns auch schon oft gefragt, wie wir denn am unschädlichsten zu dem ein oder anderen Cache gelangen können – die Verstecke sind oft unangemessen und schlecht erreichbar. Das Prblem werden wir thematisieren.
    Grüße aus unserer neuen Heimat,
    Clemens

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.